• ABC-Analyse

    Abc Analyse Hintergrund
  • Ablauf- und Prozessanalyse

    Ablauf und Prozessanalyse Hintergrund
  • Anforderungsermittlung zur Entgeltdifferenzierung

    Anforderungsermittlung Hintergrund
  • Erholzeitermittlung

    Erhohlzeitermittlung Hintergrund
  • Instandhaltungsmanagment TPM

    Instandhaltungsmanagement Hintergrund
  • Kostenrechnung und Controlling

    Kostenrechnung Hintergrund
  • Leistungslohn (Prämienlohn und Akkordsysteme)

    Leistundslohn Hintergrund
  • Materialflussgestaltung und Fabrikplanung

    Materialfluss Hintergrund
  • Multimomentstudien

    Multimoment Hintergrund
  • Planzeitermittlung

    Planzeit Hintergrund
  • Verteilzeitermittlung

    Verteilzeit Hintergrund
  • Zeitaufnahmen

    Zeitaufnahme Hintergrund

Zieldefinition Industrial Engineering

Beim Industrial Engineering geht es um die Gestaltung, Planung und Optimierung von Prozessen mit arbeits-, ingenieur- und betriebswirtschaftlicher Methoden geht.

Dabei wird auf eine hohe Produktivität der Führungs-, Kern- und Unterstützungsprozesse des Unternehmens abgezielt. Es werden Sollzustände und Standards definiert und eine hohe Transparenz geschaffen, um Abweichungen zu erkennen und wirksame Maßnahmen zur Verbesserung zu entwickeln.

ABC – Analyse

Die ABC-Analyse ist eine klassische Methode zur Ermittlung der wesentlichen Anteile von Mengen, Kosten, Prozessen und Verbräuchen. Wollen wir uns einem bestimmten Problem nähern versuchen wir den größtmöglichen Erfolg mit geringem Aufwand zu erzielen.

Ablaufanalyse und Prozessanalyse

Die Ablaufanalyse ist die Untersuchung eines Arbeitsablaufes und die zielgerichtete Darstellung. Je nach Verwendungszweck und Ziel der Untersuchung wird der Arbeitsablauf oder Prozess über seine Wertschöpfung beschrieben.

Anforderungsermittlung und Entgeltdifferenzierung

Kaum ein Thema auf dem Gebiet der Arbeitswissenschaften ist so entscheidend wie dieses. Die Anforderungsermittlung dient als Grundlage für die Entgeltdifferenzierung und den Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Erholzeitermittlung

Vielfach finden wir in den Betrieben Vereinbarungen über Erholzeiten vor. Diese stammen dann aus den 60/70er Jahren, wo das Augenmerk vorrangig noch nicht auf der Ausgestaltung ergonomischer Arbeitsplätze lag und damit diese Zuschläge auch ihre Berechtigung hatten. Heute sind bedingt durch die vielen internen und externen Verbesserungsprozesse die Abläufe so gestaltet, dass Erholzeiten nur noch vereinzelt Berechtigung finden.

Instandhaltungsmanagement / Total Productive maintance

Viele Unternehmen verstehen heute unter IHM oder TPM eine Anleitung zum Reinigen und Abschmieren von Maschinen. Versteht man die Inhalte von TPM wird man erkennen, dass es sich um ein umfassendes Managementsystem zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit handelt.

Kostenrechnung und Controlling

Kostenrechnung und Controlling sind die wesentlichen Navigationsinstrumente zur Steuerung eines Unternehmens. Nur wer die Kosten seiner Prozesse kennt kann gezielt den betriebswirtschaftlichen Erfolg erreichen. Ein effizientes Controlling ermöglicht dabei schnelle und sichere Entscheidungen.

Leistungslohn (Prämienlohn- und Akkordsysteme)

Mehr Arbeit – mehr Geld! Dieses Prinzip funktioniert immer, wenn alle Parameter berücksichtigt werden und alle Beteiligten die Spielregeln einhalten. Leistungslohn ist ein komplexes Thema, er bietet viele Risiken und Chancen, viele Reibungspunkte aber vorallem eine Situationsverbesserung für diejenigen, die zu einer erhöhten Leistungserbringung bereit sind.

Materialflussgestaltung und Fabrikplanung

Die richtige Ware zur richtigen Zeit in der richtigen Menge und gewünschten Qualität zu optimalen Kosten – das ist das Ergebnis einer erfolgreichen Materialflussgestaltung.

Multimomentstudie

Die Multimomentaufnahme ist im Vergleich zur Zeitaufnahme keine Methode zur Messung von Tätigkeiten sondern eine Methode zur Feststellung von Zeitanteilen in Prozent durch Feststellung von Häufigkeiten. Dabei handelt es sich im Prinzip um ein Stichprobenverfahren, dass aber statistisch abgesicherte Aussagen über die zeitliche Struktur der Prozesse zulässt.

Planzeitermittlung

Planzeiten kommen immer dann zum Einsatz, wenn eine mathematische Ableitung von Zeitwerten möglich ist und der Aufwand für eine Datenermittlung über Zeitaufnahmen wirtschaftlich nicht vertretbar ist.

Simulation

Ein gute Materialflussgestaltung führt zusammen mit professioneller Fabrikplanung zu einem reibungslosen Arbeitsablauf und spart Ihrem Unternehmen somit viel Geld.

Verteilzeitaufnahme

Die Verteilzeitaufnahme wird in der Regel zur Ermittlung der Verteilzeitzuschläge durchgeführt. Diese sind erforderlich zur Bestimmung der Vorgabezeiten. Sie werden aus den in der Zeitaufnahmen ermittelten Grundzeiten aufgeschlagen.

Zeitaufnahme

Aus einer Zeitaufnahme lassen sich Ergebnisse für ein breites Anwendungsfeld ableiten. Die ermittelten SOLL-Zeiten werden u.a. zur Kalkulation von Prozessen, zur Leistungsentlohnung, zur Prozessanalyse, für internes und externes Benchmarking oder zur Feststellung von Schwachstellen und Rationalisierungspotenzialen verwendet.

Unsere Mitarbeiter sind geschult und arbeiten seit Jahren erfolgreich mit den geprüften Verfahren. Dadurch haben sie praxisgerechte Methoden und Instrumente der prozessorientierten Arbeitsorganisation zur Verfügung, mit der sich Abläufe branchenunabhängig optimal analysieren und gestalten lassen.

Wir als Unternehmensberatung aus Bielefeld ⁄ OWL bieten eine Vielzahl an praxiserprobten Methoden aus dem Industrial Engineering an.

Haben wir bereits Ihr Interesse geweckt oder möchten Sie sich mit uns über eins der Themen besprechen?  Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Nachricht.